Donnerstag, 7. Februar 2013

GLÜCKsIMPULS 20 - MITEINANDER REDEN

Welches Gespräch war ein wirklich gutes für dich? ... als dir endlich mal jemand WIRKLICH zugehört hat...!?

... als du dir endlich mal alles von der Seele reden konntest?

Ich verrate dir nun, WIE du erreichst, dass alle glücklich aus einem Gespräch herausgehen... auch jene, die nicht anwesend sind...

Sei überwiegend ein Zuhörer, als denn ein Erzähler! Wenn du gerade ein Gespräch erinnerst, das für dich sehr positiv war, dann lag dies mit Sicherheit daran, dass dir überwiegend zugehört worden war. Für uns Menschen ist es immer sehr angenehm, wenn uns ein anderer Mensch seine ungeteilte Aufmerksamkeit zukommen lässt.

Erzähle von deiner "Wahrnehmung"! Bedenke dabei, dass diese im Grunde eine "Falschnehmung" ist, denn wie man in der Gehirnforschung festgestellt hat, ist ein Großteil dessen, was wir meinen wahrzunehmen nur aus der Erinnerung gespeist - und nur der kleine Rest aus dem tatsächlichen "Videobildern" der Augen, "Tonaufnahmen" der Ohren, usw.
(Interessant dazu ein Artikel aus dem Tagesspiegel)  

Im Mitschnitt des Live-Vortrags "Lebe lang und schlau und werde glücklich" zeigt Prof. Manfred Spitzer auf humorvolle, kurzweilige und leicht verständliche Weise, wie die aktuelle Gehirnforschung meint, dass unser Gehirn funktioniert. 


DVDTIPP 


Berichte von deinen Gefühlen! Erzähle, wie DU dich in der Situation, von der du gerade sprichst, gefühlt hast. Wenn du z.B. auf jemanden wütend bist, weil er oder sie dich zu vereinbarten Treffpunkt geschlagene 37 Minuten und 12 Sekunden zu spät gekommen ist... dann sagen die meisten:" das ist eine riiiiesen Sauerei, dass du mich da hast soooo lange warten lassen..." 


Im Grunde setzt du dabei voraus, der derjenige dich hat absichtlich warten lassen... ist das die Wahrheit? Meistens nicht! Ganz anders klingt es für den "Zuspätkommer", wenn du z.B. sagst:" ...ich fühle mich von dir nicht achtsam behandelt, wenn du mich so lange da in der Kälte stehen lässt...  es macht mich traurig, weil ich das Gefühl habe, dass es dir egal ist, ob ich mich erkälte...

Das kommt doch beim "Zuspätkommer" doch schon ganz anders an, oder wie du würdest du dich in seiner/ ihrer Position dann fühlen?

Und - mal abgesehen davon... kann ich dir nur empfehlen, das "Warten" ganz abzuschaffen... Nutze ab sofort "unerwartet freie Zeiten" z.B. für eine kurze Dankbarkeits-Übung und überlege dir 10 Punkte, für die du dankbar bist. Oder beantworte ein paar Mails über dein Smartfone, "Like" und kommentiere ein paar Facebook-Meldungen, die dir zusagen... Und...gegen das "Frieren" hilft, wenn du schon beim Verabreden des Treffpunktes einen Ort wählst, wo du geschützt und warm stehen oder gar sitzen kannst... - es liegt in DEINER Verantwortung!

Bleibe bei den Fakten! Um beim Beispiel des Verspätens zu bleiben. Viele setzen dann sogar noch einen oben drauf - und sagen: "... niiiiie bist du pünktlich... immer lässt du mich warten... auf dich ist gar kein Verlass..." 

Und? Ist das die Wahrheit? Ganz sicher nicht! Die Attribute "nie", "garnicht", "immer", usw. streiche am besten ganz aus deinem Wortschatz! Denn in 99,99% aller Fälle trügt dich da deine Erinnerung. Und das liegt wiederum daran, dass wir noch aus der Steinzeit einen Bereich im Gehirn haben (der sog. Mandelkern, oder Amygdala), dass uns ständig alles nach Gefahren abscannen lässt. Und dafür sind ausschließlich Erinnerungen über negative Vorkommnisse relevant. Die positiven Ereignisse stellten ja keine Gefahr für uns da. Also achten wir hauptsächlich auf alles negative und vergessen ziemlich schnell alle positive. Depressive Menschen sind durch ihren "negativ-Filter" nicht einmal in der Lage positives wahrzunehmen...

Was du tun kannst? Sei Achtsam! Am besten setzt du grundsätzlich voraus, das der andere dir liebevoll gesonnen ist und dir nur Gutes will. Jeder Mensch möchte im tiefsten Inneren auch nur Liebe und Anerkennung! Daran solltest du dich stets erinnern!

Vermeide Interpretationen! Denn so entstehen schnell Gerüchte, die unglaublichen Schaden anrichten werden. Nach dem Motto:" ... du, ich habe Susi letztens mit so einem Typen bei einer ziemlich intensiven Umarmung gesehen. Die betrügt Paul bestimmt bestimmt mit dem..." Und? Hast du auch bei deiner "Wahrnehmung" ins Kalkül gezogen, dass Susi den Mann letztens auf einem Seminar kennen- und schätzen gelernt hat und es einfach nur genießt - völlig ohne Hintergedanken - von einem Mann kräftig umarmt zu werden?

Ich selbst bin so ein "Umarmer"... von daher spreche ich da aus Erfahrung. Es gibt einige Frauen, die es sehr genießen mal von einem Mann intensiv umarmt zu werden, wenn sie sicher sein können, das dieser nichts von ihnen will...
Menschlicher Körperkontakt ist etwas wunderbares...

Sei dankbar! Z.B. für die Herausforderung, die dich wachsen lässt. Ich habe selbst etliche Situationen erlebt, in denen ich gerade überhaupt nicht sehen konnte, was daran nun positiv sein soll. Doch teilweise konnte ich schon kurze Zeit später erkennen, wofür das gut war. So habe ich mal einen für mich sehr wichtigen ICE verpasst. Bereits ein paar Stunden später war ich unglaublich froh, mit einem anderen Zug gefahren zu sein, weil der verpasste Zug im Unglück von Eschede zerstört worden war.
Öffne dich einfach für die Möglichkeit, dass es ein Vorteil sein könnte... und schon fühlt sich eine scheinbar negative Situation gleich ganz anders an...

Des weiteren ist gemäß der "Spiegelgesetze" und der "Gesetze der Resonanz" das Verhalten unserer Mitmenschen eine Reaktion auf unser inneres Wesen. Wir erleben z.B. Aggression, wenn in uns auch noch ungelöste Aggression steckt. Somit können wir dem Menschen, der uns aggressiv begegnet dankbar sein, weil er uns mit seinem Verhalten uns gegenüber auf ein Verhaltensmuster hinweist, das wir noch heilen dürfen.  

Die Hawaiianer haben es u.a. wegen ihres Vergebungsrituals 
"Ho´oponopono" geschafft friedvoll auf ihren Inseln miteinander auszukommen. Die Sätze: "es tut mir leid, bitte vergebe mir, ich danke dir, ich liebe dich" heilen den Teil in dir, der dir unangenehm gespiegelt wird.. und somit deine Welt. Ich selbst bin immer wieder fasziniert davon, wie wirksam diese Sätze sind. Also: "Vergebe!, Danke! und Liebe!
Ulrich Emil Duprée bringt dieses kraftvolle Ritual wunderbar in seinem Buch zum Ausdruck. Geschichten von der tatsächlichen Wirksamkeit von Ho´oponopono untermauern die theoretischen Ausführungen. 

                 BUCHTIPP   HÖRBUCHTIPP 

Über den indianischen Zuhöraustausch "Counseln" erreichst du, dass dir deine Gesprächspartner endlich einmal wirklich zuhören. Und zwar so, dass du endlich einmal alles aus den Tiefen deiner Seele hervorkramen kannst, ohne Angst vor einem Kommentar oder einer Bewertung haben zu müssen. Ich habe wunderbare Erfahrungen mit dieser Form der Kommunikation gesammelt. Besonders in meinen Beziehungen. 

Nachlesen kannst du diese in dem Buch von Manitonquat, oder auch "Medicine Story" genannt. Den Stammesältesten vom Stamme der Wampanoag Indianer habe ich in rund 15 Schwitzhütten-Seminaren persönlich schätzen lernen dürfen. 
Die von einer Generation zur nächsten weitergereichten Weisheiten sind hervorragend auf unser heutiges Miteinander umsetzbar!
BUCHTIPP 1       BUCHTIPP 2 
Wenn du gut englisch lesen kannst, ist Buch-Tipp 2 "Have you lost your tribe" auch sehr zu empfehlen!

Hier sind die Regeln, die auch für eine Gruppe gelten:
Nur einer spricht! Damit die anderen stets daran erinnert werden, bekommt der jeweilige Sprecher ein Redesymbol in die Hand. Traditionell war dies ein hübsch verzierter Redestab. Dies kann aber auch ein Stein, ein Ball, eine Flasche oder ein Kugelschreiber sein. Alle anderen schenken dem Sprecher die volle Aufmerksamkeit. Das spannende dabei ist, das als Nebeneffekt der Sprecher auf einmal viel klarere Gedanken hat. Wenn er eben noch nicht wusste, was er sagen soll, sprudeln auf einmal die Worte aus ihm heraus...

Alle haben die gleiche Redezeit! Die Gesamtzeit wird durch die Anzahl der Redner geteilt. Manche sagen: "...und was ist, wenn ich nicht so viel zu sagen habe, wie der andere?" Das ist gut so! Dann bekommst du dennoch die volle Aufmerksamkeit deines Gesprächspartners - auch wenn du "nur" schweigst! Am Anfang sicher ungewohnt... letztendlich ein wunderbares Geschenk! Und häufig genug kommt dir dann doch etwas in den Sinn...mitunter etwas, was lange Zeit in den Tiefen deines Herzens vergraben war... 

Ich kann dir aus meiner Erfahrung berichten: Es ist soooo befreiend, es dann auszusprechen! 

Und da du darauf vertrauen kannst, das aufgrund der vorherigen Vereinbarung deine Worte keine bewertenden Kommentare erfahren, wirst du dich erstmalig auch trauen alles zu sagen, was du sonst lieber für dich behalten hast!

Wenn du ganz der traditionellen Weisheit folgen möchtest, dann fang den Zuhöraustausch mit einer "Dankbarkeits-Runde" an. Jeder sagt mind. 3 Punkte die gerade "neu" und "gut" sind. Erzähle, wofür du gerade dankbar bist. Das Erstaunliche dabei ist, das aus einem eventuellem Groll so automatisch eine positive Grundstimmung wird, welche die folgenden Worte anders sein und anders klingen lässt! Und da Worte sich auf die Struktur von Wasser auswirken - und unsere Körper zu 65-85% aus Wasser bestehen, kann das nur gut sein ;-)

Der Film "WATER" zeigt diesen Zusammenhang mit Forschungsergebnissen vom Wasserforscher Dr. Masaru Emoto äußerst beindruckend auf. Seit ich dank dieses Filmes die Wirkung von Worten und Musik auf meine Zellen kenne, bin ich viel achtsamer mit dem Wasser, sondern auch mit der Art von Musik und Wortbeiträgen, die ich konsumiere. Ich fühle mich dadurch wesentlich glücklicher!


DVDTIPP 

Nach dem mittleren Teil - dem Zuhöraustausch (counseln) sollte nach Möglichkeit noch Zeit für eine "Wertschätzungsrunde" sein. Jeder sagt mindestens zwei Punkte zu allen Anwesenden, worin er den anderen schätzt. Die größte Herausforderung dabei ist es, dass du dich natürlich auch selbst wertschätzen darfst ;-)!
Mit dieser Schluss-Zeremonie erreicht ihr, dass - egal, was im Mittelteil jeder gesagt hat - ihr mit dem Wissen auseinander geht, was jeder am anderen wertschätzt. Das allein fühlt sich schon unglaublich gut an! 

Wenn du diese Regeln beherzigst, ist es unmöglich das Treffen nicht in einer liebe-vollen Stimmung zu beenden.

Und wenn ihr es dann auch noch schafft euch zu umarmen, garantiere ich dir und euch herrliche Glücksgefühle!

Je glücklicher du dich fühlst, desto mehr aktivieren sich die positiven Eigenschaften deiner Erbanlagen (DNS), wie körperlichen und geistige Leistungsfähigkeit und deaktivieren sich negative Eigenschaften, wie die Anfälligkeit für Krankheiten.

Diese Zusammenhänge werden sehr leicht verständlich und plausibel in dem Film/ Buch/ Hörbuch "Resonanzgesetz" von Pierre Franckh dargestellt. 




DVDTIPP  BUCHTIPP  HÖRBUCHTIPP 


Zu guter letzt passt zum Thema "Kommunikation" auch noch der Film "QUANTUM COMMUNICATION". Durch die in dieser tollen DVD dargestellten Sachverhalte von weltweit führenden Wissenschaftlern habe ich wieder ein Stück mehr verstanden, wie wir alle ständig miteinander Kommunizieren. Die Kernaussage ist: "Wir können nicht nicht kommunizieren!" - die Frage ist also "wie" nutzt du diese Erkenntnis und die Kräfte deines Bewusstseins für ein glückliches Leben? Antworten darauf gibt dieser Film!


 DVDTIPP   


Puh! Das waren wieder einmal eine ganze Menge Tipps für dich in dieser Woche...
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung! Im Rahmen eines Coachings z.B: per Telefon oder Skype stehe ich dir darüber hinaus gerne zur Verfügung!

Wenn du beim nächsten GLÜCKSIMPULS am Mittwoch um 21:00h live dabei sein möchtest, dann sicher dir am besten jetzt gleich einen Platz über meine ARWED GRÖN ONLINE-AKADEMIE (Es sind maximal 20 Teilnehmer möglich). Über 80 begeisterte Teilnehmerstimmen sprechen für sich...

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung... und eine glückliche Woche :-)

Arwed



GLÜCKs
WERT ? 

Wenn dir dieser Artikel einen Wert für dich hat, 
freue ich mich über eine Spende ab 1,- EUR


hol dir den Newsletter für dein persönliches Glück!


 GLÜCKsSHOP ! 
Noch mehr Empfehlungen für dich aus meiner persönlichen Mediathek!

Sei beim nächsten Online-Seminar live dabei - Mittwoch 21:00h!


 GLÜCKsIMPULSE Archiv !
hier findest du noch viel mehr Impulse für dich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich danke dir sehr für deine Rückmeldung. Nachdem ich deinen Kommentar kurz auf seriöse Inhalte geprüft habe, werde ich ihn freigeben.
Toll, dass du mit deinem Sein und Wirken mit dazu beiträgst, dass noch mehr Menschen ein glücklicheres Leben führen können!

Dein Arwed